Unsere 1.Vorsitzende ist Heike Bidlingmaier

Hallo! Ich arbeite seit vielen Jahren an verschiedenen Grundschulen. Momentan unterrichte ich am Schulverbund Süßen. Lange Jahre habe ich zusätzlich in der Lehrerfortbildung gearbeitet. Hier interessierten mich die Schwerpunkte Kunst, Natur und Technik.

Auch privat liebe ich es im Garten zu arbeiten und mich mit verschiedenen kreativen Projekten zu befassen. Im Sommer liege ich aber auch gerne einmal in meiner Hängematte unter den Apfelbäumen in meinem Garten. Unsere beiden Töchter sind schon aus dem Haus und so hatte ich Ressourcen frei.

Auf der Suche nach einem Kooperationspartner bin ich in die Jugendfarm hineingestolpert – und geblieben. Mich überzeugt das Konzept und ich möchte dies unterstützen.

Unsere 2.Vorsitzende ist Sandra Schanjar

Infos kommen noch…

Unsere Kassiererin ist Monika Findeis

Nach meinem Studium der Betriebswirtschaft habe ich einige Jahre im Finanzwesen der WMF Group in Geislingen gearbeitet. Momentan sind jedoch meine drei Kinder meine Hauptbeschäftigung.

Als Familie sind wir in unserer Freizeit sehr viel in der Natur unterwegs, da stieß die Idee „Süßen braucht eine Jugendfarm“ sofort auf Begeisterung. Wir sind gespannt, wie hoffentlich viele Kinder die Farm gemeinsam aufbauen und betreiben werden. Ich werde vor allem im Hintergrund die organisatorische und bürokratische Arbeit unterstützen und die Finanzen verwalten.

Als Ausgleich zum trockenen Zahlenwerk beschäftige ich mich gerne kreativ: Nähen, Häkeln, Basteln und Malen – mal mit und mal ohne Kinder.

Jugendfarm-Team

Anke Bauer

Ich habe Sozialarbeit studiert und über die Jahre Weiterbildungen in Ökologie, Töpferei und Waldpädagogik gemacht. Ich arbeite in Teilzeit als Sozialarbeiterin. Nachdem ich bereits einige Jugendfarmen in England und Deutschland kennenlernte, hatte ich die Idee, auch in Süßen eine aufzubauen.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Bienenvölkern und bin mit meinen vier Kindern viel im Wald unterwegs. Ich mache auch privat gerne künstlerische Projekte, sei es mit Farbe und Pinsel, der Nähmaschine oder mit Ton.

Ich freue mich auf ein Wachsen und Gedeihen der Jugendfarm in Süßen und hoffe, dass viele Kinder wertvolle Erfahrungen mit Tieren und der Natur von hier mitnehmen können. Dafür schlägt mein Herz.

Canan Ceylan

Ich bin Lehrerin und unterrichte seit 2007 Vollzeit.

Meine Freizeit verbringe ich mit meinen zwei Töchtern gerne in der freien Natur. Aber auch zuhause wird es uns nie langweilig. Gemeinsam wird gebacken, gebastelt, genäht und der Kreativität freien Lauf gelassen.

Da ich das Konzept der Jugendfarm gut finde, hat mich die Idee sofort begeistert. Ich genieße es auf der Jugendfarm die Kinder zum Werkeln, Basteln, die Natur genießen anzuspornen und sie dabei zu begleiten.

Ich freue mich darauf, weitere Ideen mit den Kindern zu entwickeln und auf der Jugendfarm Süßen umsetzten zu können.

Ilka Mank

Ich bin 18 Jahre alt und besuche derzeit die 10. Klasse. Nach meinem Abschluss möchte ich eine Ausbildung als Erzieherin machen, da ich den Umgang mit Kindern liebe.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Kindern, fahre Einrad und backe sehr gerne. Ich finde die Jugendfarm ist eine tolle Sache für Kinder, und ich freue mich ein Teil davon sein zu dürfen. Zu sehen, wie die Jugendfarm immer weiter wächst und wie viel Spaß und Freude sie den Kindern bereitet ist toll.

Jana Herrmann

Ich heiße Jana Herrmann, bin 41 Jahre alt und Mutter von Zwillingen. Die sind aber schon 18 Jahre jung.

Mein Traumberuf war schon immer, mit Kindern zu arbeiten. Deshalb wurde ich Erzieherin. Anfangs arbeitete ich im Kinder- und Jugendheim, später als meine Kinder da waren, im Kindergarten.

Leider verließ mich dann die Gesundheit, und ich musste in Frührente gehen.

Oft war ich traurig, einfach weil dieser Beruf mein Leben war. Ich vermisse die Arbeit mit Kindern. Ich liebe die Natur und ich mag Tiere.

Umso mehr freut es mich, dass ich nun ein Teil vom Team der Jugendfarm sein darf. Ich bin gespannt auf die kommende Zeit.