Was ist eine Jugendfarm?

Eine Jugendfarm ist eine Form der offenen Jugendarbeit. Hier haben Kinder und Jugendliche kostenlos und ohne Anmeldung die Möglichkeit zum freien oder pädagogisch betreuten Spiel. Die Natur und die Jahreszeiten hautnah erfahren, säen und ernten, Tiere pflegen, bauen, toben, spielen und soziale und persönliche Fähigkeiten stärken – das könnt ihr ab sofort auf der Süßener Kinder- und Jugendfarm.

Wer, wo, wann?

    • Kinder zwischen 6 und 13 Jahren
    • Auf dem Baierhof. Kurze Wegbeschreibung: In Klein-Süßen Richtung Donzdorf fahren -> nach der Spindelfabrik links abbiegen -> der Straße folgen -> Grüngutplatz rechts liegen lassen, geradeaus bis zum Baierhof (bitte die Parkplätze an der Straßenseite zum Grüngutplatz nutzen und den Rest zu Fuß laufen, da nur eine beschränkte Anzahl von Parkplätzen vorhanden ist)
    • Wöchentlich mittwochs von 15:30 bis 17:30 Uhr
    • Einmal im Quartal Familien-Samstag, wird im Süßener Mitteilungsblatt rechtzeitig bekannt gegeben

 

Was haben wir vor?

Mittelfristig planen wir Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen und Bienenvölker zu halten, Hochbeete zu bauen und zu bepflanzen, in einer Werkstatt zu arbeiten, geselliges Beisammensein an der Feuerstelle und natürlich nach Herzenslust Spielen und Entdecken auf dem Gelände. Jeder darf im Rahmen seiner Möglichkeiten unter Anleitung, aber so selbständig und eigenverantwortlich wie möglich, beim Aufbau und Betreiben der Jugendfarm mitmachen. Sie haben Fragen an uns? Sie können die Vorsitzende Anke Bauer kontaktieren unter 07162/ 30 50 473.

Das Jugendfarm-Team